Erschienen in der Sonderausgabe Drogen 2008

Drogen Glossar

Lexikon der Drogen- und Szenebegriffe von A-Z

A

  • Acapulco Gold = mexikanische Marihuanasorte
  • Acht = Heroin (H ist der achte Buchstabe im Alphabet)
  • Acid = LSD (meist auf kleinem quadratischem Löschblattstück)
  • Adam = Ecstasy
  • abziehen = Beschaffungskriminalität; z.B. jemanden betrügen, ausrauben oder Drogen nicht bezahlen
  • Afghane = Haschisch aus Afghanistan
  • Ameisen = Kleinhändler
  • Amphetamine = synthet. Aufputschmittel, „Speed“, „Pep“; Partydroge; unterdrückt Müdigkeit, steigert Selbstbewusstsein
  • anabole Steroide = meist synthet. hergestellte Abkömmlinge des Hormons Testosteron; im Sport zur Leistungssteigerung
  • Angel Dust = Phencyclidin (PCP)
  • Apo-Junk = Betäubungsmittel, die aus einer Apotheke gestohlen wurden; Medikamente wie Schlaftabletten u.a.m.
  • Asche = Deckbezeichnung für Erlöse aus Drogengeschäften
  • Asco = Ascorbinsäure (Vitamin C): Beimischung zum Erhöhen der Löslichkeit von Heroin in Wasser
  • auf Affe sein/einen Affen schieben = einen Affen bekommt oder schiebt, wer unter Entzugserscheinungen leidet
  • auf Sendung = unter Einfluss von chemischen Drogen
  • Absturz = das am meisten verbreitetste Wort für ein Stadium, in dem nichts mehr geht

B

  • babbeln = einen Joint rauchen
  • bad Trip = ein schlechter LSD-Trip
  • bad Vibes = ein schlecht wirkender Trip (LSD)
  • ballern = spritzen (Heroin oder Kokain)
  • Bangui = Bezeichnung für Cannabis
  • Barbiturate, Barbis = Barbitursäurederivate waren für viele Jahrzehnte die Schlafmittel schlechthin, seit 1992 sind sie in Deutschland und Österreich nicht mehr zugelassen
  • Bartzen = einen Joint rauchen
  • Beans = Bezeichnung für Amphetamine oder Heroin
  • Benzos = Benzodiazepine
  • Benzodiazepine = Tranquilizer, Beruhigungsmedikamente
  • Berliner Tinke = Heroinersatz, bestehend aus Morphinbase oder Opiumtinktur und Essigsäure
  • Besteck = Spritze und Utensilien zum Aufziehen der Drogen
  • Bhang = indischer Hanf
  • Bidi = Tabakware aus einem Tendublatt (aus Indien und Nepal)
  • Big man = Deckbezeichnung für Drogengroßhändler
  • Blech = Aluminiumfolie zum Heroinrauchen
  • Bliss = Marihuana
  • Blonder = helles Haschisch aus Marokko
  • Blotter = LSD-Tickets als Löschblattbogen
  • blubbern = Haschisch mit einer Bong rauchen
  • Blunt = eine mit Marihuana gefüllte Zigarre
  • Bob(b)el = kleine Menge, Stückchen Haschisch
  • Body Packing = Drogen in Körperöffnungen transportieren
  • Body Stuffing = das Verschlucken von verpackten Drogen
  • Bombe = in ein Zigarettenblättchen oder Papiertaschentuch eingewickeltes Amphetamin, das geschluckt wird
  • Bong = Rauchgerät ähnlich einer Wasserpfeife; meist für Haschisch und Marihuana
  • breit sein = durch irgendeine Droge (ob illegal oder legal) im Rauschzustand sein
  • Briefchen = zusammengefaltetes Papier mit Drogenportionen
  • Brown sugar = Heroin
  • bräsig = alkoholisch angetrunken, leicht betrunken
  • Braunes = Heroin
  • Brot backen = Heroinzubereitung
  • Bubble = abgepackte Konsumeinheit
  • Bubble Hasch = Mit einem Ice-O-Lator hergetelltes Hasch, hochprozentig THC-haltig wie z.B. Moon Shine
  • Buff = Shit/Cannabis
  • Buffen = einen Joint rauchen
  • Bunker = Drogen-Versteck
  • Buprenorphin = Schmerzmittel, Präparat zur Substitution (Subutex bzw. Subuxone)
  • Boa = Ausdruck für Wasserpfeife (Bong)

  zum Seitenanfang

C

  • C = Synonym für Methamphetamin
  • Caballo = Heroin
  • Calico = Kokain
  • Cannabis = Hanfpflanze, aus der Marihuana und Haschisch gewonnen wird
  • Cannabis Sativa = Hanfgewächs, das leichtere Rauschzustände erzeugt als Cannabis Indica
  • Cannabis Indica = Hanfgewächs (indischer Hanf), das einen schwereren Rauschzustand als Cannabis sativa erzeugt; nach neuerer Auffassung Unterart von C. sativa
  • Candyflip = MDMA und LSD
  • Chandoo = konsumfertiges Rauchopium
  • Charas = indische Bezeichnung für Haschisch
  • Cheese = Heroin und Schmerzmittel vermischt
  • China White = weißes Heroin (auch: Heroingranulat Nr. 4)
  • Chippy = unerfahrener Drogenkonsument
  • Chira = Cannabis (in Marokko und Libanon)
  • Chillum/Shillum = ein konisches, 10-20 cm langes, Holz-, Ton- oder Steinrohr zum Rauchen von Cannabisprodukten
  • clean = drogenfrei
  • Cokie = Kokain
  • Coca, Cola, Coca Cola = Kokain
  • Connection = Verbindung zu Dealern
  • Coffee Shop = Cannabisverkaufsstelle in den Niederlanden
  • Co-Pilot = Amphetamin
  • Crack = Kokainsalz und Natron; wird geraucht, wirkt in 8 bis 10 Sekunden. Droge mit höchstem Abhängigkeitspotenzial; bewirkt Größenwahn, Schizophreni, Drogenpsychose
  • Cube = LSD auf Würfelzucker
  • cutten = Rauschmittel strecken, verschneiden
  • Crystal = Methamphetamin
  • Cocktail = Intravenöse Injektion von Heroin und Kokain; seltener Mischung aus Haschisch und Marihuana

  zum Seitenanfang

D

  • Dagga/Dacha = Heroin
  • Dawamesk = cannabishaltige Backware
  • dealen = mit Drogen handeln
  • deutsche Hecke = Eigenanbau von Cannabis
  • Dew = dicht; starker Marihuana-Rausch
  • Djamba = Cannabis
  • DMT = sehr starkes Halluzinogen; stärker als LSD
  • Dope = Haschisch oder Heroin (je nach Szene)
  • Downer = Sammelbegriff für Drogen mit beruhigender, schlaffördernder oder betäubender Wirkung; Downer umfassen die Stoffgruppen der Sedativa, Hypnotika und Narkotika
  • drauf/druff = unter Einfluss (meist synthetischer) Drogen
  • drauf sein = süchtig sein (meist auf Heroin)
  • Drogist = wegen Drogen/BtmG Verurteilter
  • Drop-Out = Abbruch von Schule/Beruf
  • Druck = mit einer Spritze intravenös injizieren (meist Heroin oder Kokain)
  • drücken = Drogen spritzen (meist Heroin oder Kokain)
  • Duby = Joint
  • Durban Poison = Marihuanasorten aus Südafrika
  • Dynamit = starker Stoff

E

  • Ecstasy = Sammelbezeichnung für Phenylethylamine/Amphetamine, im Idealfall MDMA; gehandelt in Tablettenform
  • einfahren = festgenommen und inhaftiert werden; manchmal auch das konsumieren chemischer Drogen wie z.B.
  • Ecstasy
  • Emphaty = Ecstasy
  • Ephedrin = Stimulanzmittel, Alkaloid der Ephedra-Pflanzen; wird auch künstlich hergestellt; z.B. in Wick Medi-Nait
  • Ephis = Ephedrin
  • Erdpfeife = Marihuana- oder Haschischpfeife, die durch die Erde geraucht wird
  • Ergin = D-Lysergsäureamid (LSA), ein dem LSD verwandter Stoff aus der Gruppe der Mutterkornalkaloide
  • Esrar = türkische Bezeichnung für Cannabis
  • Ethnoflip = Mischung aus MDMA und Zauberpilzen
  • Eve = Ecstasy

  zum Seitenanfang

F

  • Femel = männliche Pflanze des zweigeschlechtlichen Hanfs
  • Fentanyl = synthetisches Opioid, Schmerzmittel in der Anästhesie (bei Narkosen); 100-mal so potent wie Morphium
  • fett = benommen, berauscht sein unmittelbar nach Heroin- und Cannabiskonsum; auch Synonym für Geld
  • Flake, Flakes = Kokain (meist ungestreckt)
  • Flashback = Nachhallpsychose (Echorausch) nach Drogenkonsum
  • Flash = intensiver Rausch (künstlich herbeigeführt oder zufällig auftretend), der in der Regel nur kurz anhält
  • Flattermann = Entzug
  • fixen = intravenös spritzen, meist Heroin oder/und Kokain
  • Fixer = wer Heroin oder/und Kokain spritzt
  • Flunis = Flunitrazepam (z.B. imMedikament Rohypnol)
  • Frankfurter Applaus = Geste, die auf den Konsum intravenös gespritzter Drogen wie Heroin anspielen soll; auf die Unterarmvenen klopfen
  • Fusel = Alkohol; meist billiger, schlechter Wein oder Schnaps
  • Fux = Einheit im Cannabishandel: z.Zt. die Menge für 50 Euro

G

  • Ganja = Marihuana (in Karibik, Afrika, Asien gebräuchlich)
  • Gates = Marihuanazigarette
  • Geier = geiziger Dealer
  • Gerät = Joint
  • Gesichtskirmes = unnatürlicher Gesichtsausdruck in Folge von Drogenkonsum
  • GHB = 4-Hydroxybutansäure, Partydroge („Liquid Ecstasy“)
  • Gift = umgangssprachlich für Rauschgift (Polizeijargon)
  • Giftler = Drogenstraftäter; Konsument illegaler Drogen
  • Gin = Kokain
  • goldener Schuss = tödliche Überdosis (in der Regel mit Heroin, freiwillig oder auch unfreiwillig)
  • good Vibes = ein guter Trip (LSD)
  • Gras = Marihuana
  • Grees = Marihuana
  • Grinder = Gerät zum Zerkleinern von Marihuana und Tabak
  • Growschrank = Anzuchtschrank zum Anbau von Marihuana
  • Growshop = Geschäft, das Samen und Zubehör zur Cannabisaufzucht verkauft
  • Gumm, Gunji = Opium
  • Gun (engl. Pistole) = Spritze
  • Gülle = stark gestrecktes, verunreinigtes Heroin

  zum Seitenanfang

H

  • H (ausgesprochen „äitsch“) = Heroin
  • Hampa = schwedisch für Cannabis
  • hängen bleiben = drogeninduzierte Psychose (meist durch Missbrauch halluzinogener Rauschmittel)
  • Harry = Heroin
  • Hasisi = griechische Bezeichnung für Cannabis
  • Hay = Marihuana
  • Haze = Cannabissorte
  • Hazen river = mitten im Marihuanarausch
  • Hemp = englische Bezeichnung für Hanf
  • Heroin = halbsynthetisches, stark analgetisches Opioid mit einem sehr hohen Abhängigkeitspotential
  • Horn (dickes Horn) = ein Joint mit Übermaßen
  • Headshop = Geschäfte, die Zubehör für die Cannabis-Szene verkaufen
  • Herb = Marihuana
  • Hero = Heroin
  • High = Rauschzustand (meist ist ein leichter gemeint)
  • Hit = Zug an einer Bong; auch: intravenöse Injektion
  • Hong Kong Rocks = bräunliches Heroingranulat (Nr. 3, stammt meist aus Ländern des goldenen Dreiecks)
  • Horrortrip = Drogenrausch mit starken Angstzuständen (meist durch Halluzinogene)
  • Hackepeter = Zustand bei übermäßigem Konsum von Cannabis und Alkohol
  • Huti, Hiatl (wienerisch) = Kopf eines Rauchgerätes, in den die Tabak/Cannabismischung gestopft wird
  • Heck = 100g Haschisch
  • haschen = Marihuana oder Haschisch konsumieren
  • Haschisch = Harz aus den Blüten der Cannabispflanze; wird vorwiegend geraucht, seltener in Tee oder Gebäck konsumiert; gehandelt in Platten und Blöcken

I

  • ICE = Methamphetamin
  • Ice cream = Deckbezeichnung für Opium
  • Ice-O-Lator = Extraktionsmethode, aus Marihuana oder Resten der Pflanze sehr THC-reiches Haschisch zu gewinnen
  • Indoor-Growing = züchten von Hanf (Cannabis) in Innenräumen, zumeist unter Kunstlicht

  zum Seitenanfang

J

  • Jazzen = Jointrauchen
  • Joint = Cannabis-Zigarette (fast immer mit Tabak vermengt)
  • Junk = harte Drogen zum Spritzen
  • Junkie = Drogenabhängiger (meist von Heroin)

K

  • Ka’hla = Heroin (arabisch für Braunes)
  • Kanten = ein Stück Haschisch
  • Kat, auch Qat, Kath, Gat, Chat oder Miraa = Blätter des Katstrauchs; Alltagsdroge in Jemen, Äthiopien, Kenia; Wirkung vergleichbar mit Tee oder Kaffee
  • Kawumm = Rauchgerät aus einer Röhre
  • Ketamin = Narkosemittel, das in der Human- und Tiermedizin zur Narkose eingesetzt wird
  • K-Hole = eine Überdosis Ketamin
  • Kif = traditonelles Cannabisprodukt der Marokkaner
  • Kick = augenblicklich einsetzendes starkes Rauscherlebnis durch Injektionen oder Inhalationen
  • Kiffen = Cannabis rauchen
  • Knaster = jede Art von rauchbaren Pflanzenteilen
  • Kniggel = kleine Menge Haschisch
  • Knistern = Marihuana rauchen
  • Koka, Koks = Kokain (engl. Cocain)
  • Kokain = starkes Stimulans; weltweit verbreitete Rauschdroge mit hohem Abhängigkeitspotenzial; aus den Blättern des Cocastrauches gewonnen
  • Königsmischung = Kokain mit Amphetamin; je nach Szene auch Cannabis, dann: Marihuana mit Haschisch
  • Köppen = Zug aus einer Bong nehmen
  • Kopf = Kopf einer Bong

  zum Seitenanfang

L

  • Lady = LSD (meist kleines quadratisches Löschblattstück)
  • Line = eine Linie (Strasse) aus Kokain; z.B. auf Glas oder Porzellan zum Einziehen in die Nase
  • Liquid Ecstasy = GHB
  • Longpaper = Papier für einen Joint
  • LSD = ein Mutterkornalkaloid; eines der stärksten Halluzinogene; wird flüssig z.B. auf ein Löschblatt oder Zucker aufgebracht und gelutscht bzw. geschluckt

M

  • Magic Mushrooms = halluzinogene Pilze
  • Marihuana = getrocknete weibliche Blütenstände der Hanf-Pflanze mitsamt dem anhaftenden Harz
  • Mary Jane = Marihuana
  • MDMA = Ecstasy (3,4-Methylendioxy- N-methylamphetamin), als freie Base bernsteinfarben, sonst farblos
  • Meter = Milliliter (Methadon/Polamidon)
  • Meth = Methamphetamin
  • Metha = Methadon
  • Methadon = vollsynthetisch hergestelltes Opioid; breite Anwendung in Substitutionsprogrammen; sehr gefährlich in Zusammenwirken z.B. mit Alkohol
  • Methamphetamin = Methylamphetamin; Stimulans, Aufputschmittel, verhindert Schlaf; wird geschluckt, geraucht, gespritzt; gelangt schneller ins Gehirn als Amphetamin; sehr hohes Suchtpotential und gefährliche Nebenwirkungen
  • Methylphenidat = stimulierende Arznei, amphetaminähnliche Substanz, die z.B. eingesetzt wird zur Behandlung der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung ADHS
  • Micro = flüssiges, ummanteltes LSD
  • Mindblaster = überdimensionale Haschzigarette
  • Mische, Mix, Twist, Maische, Mélange, Mesh = salopp für die Mischung von Tabak mit Marihuana bzw. Haschisch.
  • Moud = Marihuana oder Haschisch
  • Monkey = siehe: auf Affe sein
  • Murmel = Heroin, eingewickelt in Alufolie
  • Murphy = Morphium
  • Mutokuane = Rauchmischung aus getrockneten Hanfblättern

  zum Seitenanfang

N

  • Needle Sharing = Nutzung von Kanülen und/oder Spritzen durch mehrere Konsumenten; hohe Infektionsgefahr
  • Nordel = irischer Begriff für Marihuana
  • Northern Lights = Cannabissorte, nahezu 100% Indica

O

  • Od = (over-dose)englisch für Überdosis
  • Optics = Halluzinationen im Drogenrausch
  • Orange = Amphetamin
  • Ott = Cannabis
  • Outdoor-Growing = Anbau von Hanf im Freiland

  zum Seitenanfang

P

  • Pack, Packing (engl. Aussprache) = ein als Tütchen gefaltetes Papier mit pulverförmigen Rauschmitteln (Heroin, Kokain)
  • Pappe = LSD-Trip (kleines quadratisches Löschblattstück)
  • Papers = große Zigarettenblättchen zum Joint-Bau
  • PCP = Phencyclidin, halluzinogen wirksames Anästhetikum
  • Peace = PCP, Phencyclidin
  • Pep, Pepp = Amphetamin
  • Phencyclidin = halluzinogen wirksames Anästhetikum; Kurzform PCP, auch „Angel Dust“ oder „Killerweed“
  • Piece = Stück Haschisch
  • Pille = Ecstasy
  • Platte = gepresstes Haschisch, meist 100g, 125g oder 200g
  • Plombe =Portion pulverförmiges Rauschmittel in Plastikfolie (z.B. Heroin, Kokain), die an einem Ende wie ein Bonbon verdreht und mit Feuerzeug verschweißt wird; wird im Mund transportiert und bei Kontrollen geschluckt
  • Pola = Polamidon
  • Polamidon = Methadon
  • Polnische Suppe = dunkelbraune, morphinhaltige Flüssigkeit, durch Auskochen von Mohnkapseln in Lösungsmittel und Acetylierung mittels Essigsäure gewonnen
  • Poppers = flüssige, kurzfristig wirksame Drogen, die geschnüffelt werden: Amylnitrit, Butylnitrit, Isobutylnitrit oder Mischungen der drei Stoffe
  • Pot = Cannabis, Haschisch
  • Psilos = halluzinogene Pilze
  • Pumpe = Spritze
  • pure Spliff = Joint nur aus Marihuana
  • Purpfeife = Pfeife zum Rauchen von Cannabisprodukten ohne Tabakzusatz
  • Pyramiden Türk = Joint rauchen, wobei hier nach jeder Runde ein Zug mehr genommen wird, bis das Maximum (oft 3 oder 5 Züge) erreicht ist; dann jede Runde ein Zug weniger

Q

  • Quad = viertel Gramm Heroin oder Kokain
  • Quarzen = kiffen; auch Tabak rauchen
  • Quelle = Drogenlabor; Drogenhaupthändler
  • Quench = Marihuana
  • Quicksilvers = LSD-Trips

  zum Seitenanfang

R

  • Rock = Crackklümpchen
  • Ropies (oder Ropse) = Rohypnol-Tabletten; Sedativum, mit Valium verwandt; hohes Abhängigkeitspotential
  • Roter Libanese = Haschisch-Sorte aus Libanon
  • Royale = Mischung von Marihuana und Haschisch
  • Runde = Ecstasy

S

  • Safer Use = Minimierung von Gefahren beim Drogenkonsum z.B. durch einmaligen Spritzengebrauch, Desinfektion usw.
  • Safer Sniffing = beim Schnupfen von Drogen (nasale Applikation) ein sauberes Schnupfröhrchen und dieses nie mit anderen gemeinsam zu benutzen
  • Safi = Tuch, das beim Rauchen von Chillums als Filter dient
  • Sand = häufiges Streckmittel bei Haschisch und Marihuana
  • Schädel = Kopf einer Pfeife oder einer Bong
  • Schnelles = Amphetamin
  • Schnee = Kokain
  • Sense = Marihuana
  • Shit = Haschisch
  • Siff = altes Bong- oder Wasserpfeifenwasser; auch: alles, was schmuddelig, unsauber ist
  • Siffkopf = Beleidigung im Cannabis-Slang
  • Sinsemilla = unbefruchtete, somit samenlose weibliche Blüten
  • Shore/Schore = szenetypische Bezeichnung, meist für Heroin
  • Skunk = Cannabis-Pflanze mit hohem THC-Gehalt
  • Smack = Szenebezeichnung für Heroin
  • Smartshop = in den Niederlanden Läden oder Geschäfte, die legale weiche Drogen (engl. smart drugs) verkaufen
  • Sniffing = Schnüffeln von Lösungsmitteln
  • Snow = Kokain
  • Snus = eine in Skandinavien verbreitete Form von Kautabak
  • Space-Cookies/Space-Cakes = Gebäck unter Zugabe von Cannabisprodukten
  • Speccola = Mischung aus Amphetamin und Kokain
  • Speck = Speed; auch: eine sehr gute Haschischsorte
  • Speed = Amphetamin
  • Speedball = Mischung von Kokain und Heroin
  • Spion = konventionelle Zigarette, die mit Marihuana bestückt wurde
  • Spliff = Marihuana-Zigarette
  • Stanky = Marihuana-Zigarette
  • Stammy = Stamm-Freier bei (männl. und weibl.) Prostituierten
  • Steine = Crackklümpchen
  • Steckies = verengte Pupillen nach Heroinkonsum; auch: Füllung für Zigarettenhülsen
  • stoned = Rauschzustand (meist durch Cannabisprodukte oder Sedativa)
  • strecken = Drogen mit anderen Substanzen vermischen
  • Substi = substituierte Person; EmpfängerIn von Methadon oder Polamidon
  • Sweet Lucy = Marihuana

  zum Seitenanfang

T

  • Tabakboden = der letzte Rest im Joint
  • Talk down = eine Person in drogenbedingten Angst-, Wut- oder Verwirrtheits-Zuständen „herunter-reden”
  • Tee = Marihuana
  • Teile = Ecstasy
  • Thai-H = (gesprochen: Thai-Äitsch) – weißes statt braunes hochreines Heroin oder gestrecktes Fentanyl
  • Thai-Sticks = Marihuanasorte aus Thailand
  • ticken = illegale Drogen verkaufen (Kleindealer = Ticker)
  • Ticket = LSD (kleines quadratisches Löschblattstück)
  • Tiger zähmen = Rausch auf sich einwirken lassen
  • Tip = Joint-Filter, aus beliebigem Material
  • (auf) Trebe gehen = aus Elternhaus, Krankenhaus oder Heim entweichen; u.U. auch: in der Drogenszene untertauchen
  • Trip = LSD-Rausch; kann sich auch auf andere halluzinogene Drogen beziehen.
  • Tripsitter = eine Person, die den Trip – die halluzinogene Drogenerfahrung – eines anderen oder einer nicht zu großen Gruppe beaufsichtigt oder begleitet
  • Tüte = Joint
  • Turkey = Entzug, Entzugserscheinungen
  • türkisch rauchen = den Rauch so lang in der Lunge behalten, bis der Joint einmal die Runde gemacht hat
  • Tröten = Joint rauchen

U

  • Uppers = Drogen mit aufputschender Wirkung; Substanzen, die die Müdigkeit vertreiben, wach machen
  • User = Konsument (illegaler) Rauschmittel
  • Ulla = ein gefaltetes Papier, auf dem Hasch gebröselt und mit Tabak gemischt wird

  zum Seitenanfang

V

  • Valeron = Sedativum
  • Venenkur = Drogentherapie
  • verpimpeln = Vermischen von Drogen
  • Virgin Stuff = Methadon

W

  • Wagen waschen = Heroin aus dem Schmuggelfahrzeug holen
  • Wally = Valeron
  • Weed = Marihuana
  • Weißes = Kokain
  • Wetter ist schlecht = Geschäfte sind zur Zeit zu gefährlich
  • White Lady = Kokain
  • White Light = Heroin
  • White Widow Weed = stark THC-haltige Marihuanasorte
  • Windowpane = durchsichtige LSD-Trips

X

  • XTC = Ecstasy

  zum Seitenanfang

Y

  • Yaba = Methamphetamin
  • Yama = Methamphetamin
  • Yamba = Cannabis
  • Yayo = Kokain
  • Yetifisch = Mischung aus Speed und Kokain, häufig mit Zitrone

Z

  • Zauberpilze = halluzinogene Pilze
  • Zauberdunst = PCP
  • Zeggn = Kiffen
  • Zirkus = Justiz, Gericht
  • Zische = Konsum von Marihuana
  • Zoom = Marihuana
  • Zombie = körperlich und seelisch zu Grunde gehender Drogenkonsument
  • Zuckerl, Zucki = LSD auf Zuckerwürfel getreufelt

  zum Seitenanfang

  zurück zum Inhaltsverzeichnis Drogen 2008